Home

Kontakt zur Arbeitsgemeinschaft „WindVernunft Flintbek“

In Flintbek hat sich eine Arbeitsgemeinschaft gegründet, die sich mit dem dort möglichen Windpark auseinandersetzt. Wir bitten Interessierte sich diesbezüglich bei folgenden Ansprechpartnern zu melden: Volker Bergt - Mitglied AG Windvernunft Flintbek - Mühlenkampsredder 6, 24220 Flintbek, Tel.: 04347/2171, mein.flintbek.ohne.wkag7HoP4XgM3SfG8XvG5YzA8LpM4sXweb.de oder Anne Collmann, anne.collmanng7HoP4XgM3SfG8XvG5YzA8LpM4sXgmail.com

Kiel, 15.5.2017 Der Vorstand BI WindVernunft Kiel e.V.



So sieht's beim Flintbeker Windpark aus

Einschätzung und Illustrationen

Auf vielfachen Wunsch unserer Flintbeker und Molfseer Mitglieder nehmen wir in diesem Beitrag eine Einschätzung der Situation zum möglichen Flintbeker Windpark vor. Mit Downloadmöglichkeit - Zum Artikel


Diese Entscheidung ist richtig

Die Kieler Ratsversammlung beendet das Kiel-Flintbeker Windparkprojekt

Kiel Es hatte sich im Kieler Bauausschuss bereits angebahnt. Am Donnerstag Abend haben unsere Bürgervertreter mit breiter Mehrheit den zugrundeliegenden Aufstellungsbeschluss zum Planverfahren aufgehoben und den Kieler Windpark damit politisch abgewählt. Wir begrüßen diese Entscheidung außerordentlich und danken den betreffenden Fraktionen mit Freude und Respekt: SPD und SSW für ihren mutigen Schritt aus der Regierungsverantwortung heraus, der FDP für ihr frühzeitiges Eintreten in unserer Sache sowie der CDU für ihre verständige Positionierung gegen das in unseren Augen unsinnige Projekt. Mehr



Erklärung der BI zum Beschluss des Kieler Bauausschusses vom 02.03.2017:

Kommunalpolitik mit Bürgersinn

Kiel - Nach zweijährigem Ringen um den geplanten Kieler Windpark haben unsere Bürgervertreter im Kieler Bauausschuss nun mit großer Mehrheit die Einstellung des Planungsverfahrens beschlossen. Damit ist die letzte Hürde vor der offiziellen Ablehnung des Projektes durch die Ratsversammlung gefallen. Dieser sehen wir hoffnungsvoll entgegen. Da auch das Land bis Ende des landesweiten Regionalplanprozesses in 2018 bei seiner ablehnenden Haltung bleiben dürfte, wird der geplante Windpark in unserem schönen Landschaftsschutzgebiet hier im Kieler Süden dann endlich vom Tisch sein. Mehr



Tricks & Täuschungen: Die elf populärsten Falschaussagen zum Kieler Windpark

"Das Artenschutzrecht ist kein Spielball, den man aufpumpt, um dann wieder Luft herauszulassen." Robert Habeck (Grüne), Umweltminister in den Kieler Nachrichten vom 22.12.2015.
Der Landschaftsschutz in Meimersdorf auch nicht, Herr Umweltminister!


Windkraft im Kieler Süden: Das betrifft uns alle!

karte-wka-radius2.jpg

Gefahr: Fünf geplante Windkraftanlagen (rote Punkte) und ihr Wirkungsbereich  (2 km Radius). 
Kartendaten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL

  • Wollen Sie fünf "neue" Kieler Fernsehtürme im Kieler Süden - weithin sichtbar?

  • Wussten Sie, dass in unseren Wohngebieten chronische Gesundheitsschäden durch Infraschall drohen?

  • Hier wird das Landschaftsbild drastisch verschandelt

  • Das Landschaftsschutzgebiet Eidertal-Klosterforst Preetz wird geopfert

  • Schattenwurf und hörbarer Lärm des neuen Windparks sind noch in über zwei Kilometern Entfernung wahrnehmbar

  • Gesetzliche Grenzwerte werden um mehr als das Doppelte überschritten



Es ist fünf vor Zwölf

Die Bürgerinitiative WindVernunft Kiel hat bei der Stadt Kiel gegen dieses Vorhaben Einspruch eingelegt. Auf dieser Website informieren wir Sie über unsere Beweggründe und die weitere Entwicklung.

+++ AKTUELLES +++

Diese Zahlen lügen nicht

Kiel - Auf der letzten öffentlichen Veranstaltung vom 15.12.2015 (Sondersitzung des Kieler Bauausschusses) hat die Bürgerinitiative diverse Zahlen zum Nutzen des Windparks für Kiels Bürger vorgestellt, die in der Folge von GRÜNEN-Politikern und der Befürworter- bzw. Betreiberseite als „falsch und erlogen“ bezeichnet wurden. Dr. Mathias Werner weist diese Vorwürfe mit aller Entschiedenheit zurück und antwortet mit einem Zahlencheck. Mehr


Meimersdorfer wollen keinen Windpark

Kiel. Die Sondersitzung des Bauausschusses der Stadt Kiel in der Turnhalle der Johanna-Mestorf-Schule am 18.12.2015 belegte es eindrucksvoll: Die Bürger aus Meimersdorf, Flintbek, Molfsee und Umgebung wollen mehrheitlich keine Windpark in Meimersdorf/Flintbek. Mehr


Kein Vertrauen mehr 

Reaktion der BI zur Entscheidung des Kieler OB in Sachen Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Herrn Todeskino. Mehr


News Archiv

Kiel - Die archivierten Meldungen gibt es gesammelt unter Akutelles